AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zwischen Isolde Schwientek und dem Kunden gelten die nachfolgenden AGB  in ihrer zum Zeitpunkt gültigen Fassung. 

Vereinbarte Termine,  sind verbindlich und können bis 24 Stunden vor dem Termin per Email oder telefonisch abgesagt werden. Absagen innerhalb der 24 Stunden vor dem Termin sind kostenpflichtig, die volle Summe wird  in Rechnung gestellt.

Bei unpünktlichem Erscheinen wird das Recht vorbehalten, den Termin von Seite Isolde Schwientek aus abzusagen, wenn die Einhaltung von Anschlussterminen gefährdet ist. Der  Termin findet statt und reduziert sich um die verspätete Zeit. Bei zu spät kommen des Klienten mit anschließenden Terminausfall , sowie auch bei Nichterscheinen  wird die volle Summe in Rechnung gestellt

Die Sitzung erfolgt auf eigene Verantwortung. Voraussetzung ist die Vollendung  des 18. Lebensjahr und psychische Gesundheit 

Es werden keine Zukunftsvoraussagen, Heilversprechen, Therapien  sowie Diagnosen in medizinischem Sinne durchgeführt und  gestellt. Gesundheitsaussagen sowie psychische oder medizinische Fachbegriffe sind nicht mit einer Diagnosestellung zu vergleichen, sie dienen den körpereigenen Selbstheilungskräften. Eine Sitzung  ersetzt keine ärztliche Behandlung oder Heilpraktiker,  es ist als Ergänzung zu sehen. Es werden keine Arzneimittel empfohlen, auch keine Ratschläge abgegeben zum absetzen oder anders einzunehmen  als verordnet.  Bei ärztlichen Behandlungen wegen psychischen Problemen oder Nerven-/Herzerkrankungen muss eine Einverständniserklärung des Arztes vor Beginn einer Sitzung vorgelegt werden.

Buchung bei Einzelsitzung per Telefon, muss der Betrag im Vorfeld an Isolde Schwientek überwiesen werden. Eine telefonische Sitzung findet nur dann statt, wenn im Vorfeld der Betrag an Isolde Schwientek  eingegangen ist.

Bei einem Jenseitskontakt gibt es einen Kontakt zu einem Verstorbenen. Der Kunde kann eine Begleitperson mitbringen. 

Jeder Kunde ist für sich selbst und seine Handlungen verantwortlich

 Eine Sitzung aus wichtigem Grund (Verhinderung, Krankheit),  die Isolde Schwientek  zu vertreten hat, wird die  geleistete Zahlung zurück erstattet, jedoch nicht wenn eine Sitzung verschoben wird. Weitergehende Ansprüche für z.B. Reisekosten können nicht geltend gemacht werden.

 Isolde Schwientek handelt nach besten Wissen und  übernimmt keine Garantie und keine Haftung bei fehlerhafter Übersetzung

Ihre persönlichen Daten sowie alle Gespräche werden vertraulich behandelt

Isolde Schwientek ist nicht verpflichtet an einem Streitbeteiligungsverfahren oder einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der unwirksamen Bestimmung  ist eine Regelung zu finden, die der wirtschaftlichen Zwecksetzung der Parteien am nächsten kommt. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand und Erfüllungsort  ist Paderborn