stones-3364324_1920

Thema Intuition

Schlägst du die genaue Definition des Begriffes Intuition nach, findest du folgendes: 

„Intuition ist die Fähigkeit, direktes Wissen oder Erkenntnisse ohne rationales Denken zu erlangen.“  Es ist eine plötzliche Einsicht, eine plötzliche Eingebung.

Intuition ist  unser Bauchgefühl, ist die Stimme aus unserem Unterbewusstsein. Es wird auch Sensitivität genannt weil es zur Sensitivität gehört. Menschen, die intuitiv handeln, handeln demnach, nach einem Gefühl, nach einer Erkenntnis. Sie handeln nicht nach einem konkreten Grund 

Die Intuition arbeitet vor allem mit unserem Hellfühlen!

Das Hellfühlen ist bei den meisten Menschen am stärksten ausgeprägt! Wir werden ständig von unseren Hellsinnen gesteuert, es geschieht oft sehr unbewusst. Jedoch bekommen es viele gar nicht mit, denn die meisten Menschen achten im Alltag zu wenig auf ihr Bauchgefühl, auf ihre Intuition.

Schon in der Kindheit  haben wir gelernt alles aus dem Verstand zu verstehen. Dadurch ist die Intuition in den Hintergrund geraten. Durch zu viele Prägungen aus der Kindheit oder Einflüsse aus dem momentanen Leben  interpretieren wir im Erwachsenenalter anhand      unserer Glaubenssätze und unserer Erfahrungen.

Wichtig zu wissen ist auch, dass die Intuition nicht dafür zuständig ist, uns um alle Schwierigkeiten in unserem Leben „herumzusteuern“.  Wir müssen Erfahrungen machen, denn diese Erfahrungen sind „Puzzle-Teile“  in unseren Leben“ Wir Menschen müssen auch negative Erfahrungen machen, auch sie haben durchaus ihre Berechtigung, sie helfen uns den Weg zu sehen, der uns weiterbringt, oft vorbei an Mustern und Blockaden.  Es sind „Weichen im Leben“ 

Je mehr wir auf unser Bauchgefühl achten, desto klarer und intensiver werden diese Impulse.  Sie erreichen uns in verschiedenster Form! Es kann eine Überschrift in der Zeitung sein, ein Event. Der plötzliche Gedanke an eine Person, an einen Namen, eine Firma oder ein Ort. Aber auch ein Film zu einem bestimmten Thema oder eine Info-Veranstaltung kann ein  Impulse sein. Dadurch kann sich eine Chance ergeben etwas Neues zu erleben. Es entstehen ganz neue Wendungen und damit Möglichkeiten. 

Auch gibt es Anzeichen, dass es sich um einen Impuls und nicht um einen Gedanken, Fantasie oder Einbildung handelt. Bei einem Impuls kann ein Herzklopfen, Glücksgefühl oder auch Gänsehaut entstehen. Diese physischen Zeichen kann unser Verstand nicht aktivieren. Hinzu kommt das Gefühl von Freude auf, eine Art positive  Aufregung. Wenn es nicht einen vernünftigen Grund hat und trotzdem eine Motivation dabei ist, ohne es wirklich nachvollziehen zu können, dann haben wir auf unser Bauchgefühl gehört

Also…. freue dich über dein Bauchgefühl!!!

Bleibe immer offen und neugierig wenn etwas Absurdes in deinem Leben geschieht. Denn es kann sein, dass das Leben dich auf etwas hinweisen möchte.

feather-647269_1920

Was ist Medialiät

Grundsätzlich kann ich sagen, dass jeder Mensch von Geburt an ein spirituelles Potenzial  besitzt.  Nur sind wir uns meistens unserer Möglichkeiten nicht bewusst und trainieren sie damit auch nicht. Beim Erwachsenwerden konzentrieren wir uns zu sehr auf die physischen Sinne und vernachlässigen die medialen Sinne. Die meisten Erwachsenen haben kein Training und keine Praxis, um ihre angeborene Intuition und mediale Wahrnehmungsfähigkeiten zu entwickeln.

Schlägt man die genaue Definition des Begriffes Medium nach, findet man folgendes: Das Wort Medium stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Mitte oder auch „in der Mitte zwischen“ . Medialität bezeichnet das Übermitteln von Informationen aus der geistigen Welt. Das geschieht mit einem sogenannten Medium! Wie eine Brücke fungiert das Medium als Vermittler zwischen dem Mensch hier auf der Erde und den Wesen aus der geistigen Welt. 

Es gibt verschiedene Arten von Medialität. Ob Jenseitskontakte, Trance Healing oder mediales Malen und schreiben, unter den Medien gibt es viele Spezialisierungen.

Alle Medien haben jedoch eines gemeinsam: Sie haben ausgeprägte Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten werden Hellsinne auch genannt! Diese sind Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellriechen- und schmecken sowie das Hellwissen. Über diese Hellsinne kann das Medium die Welt aus Energien, Schwingungen und Geistigen Wesen wahrnehmen. Lediglich der Zugang eines jeden Medium ist unterschiedlich ausgeprägt.

Das Schulen der Hellsinne ist der erste Schritt in Richtung Medialität. 

Wenn wir einen Muskel trainieren und stärken, wird es irgendwann immer besser arbeiten und so verhält es sich auch mit unseren Hellsinnen. Wenn wir unsere Hellsinne regelmäßig  trainieren ihnen Aufmerksamkeit schenken vertiefen sich automatisch unsere Hellsinne, unsere Wahrnehmung 

Ein gutes Medium ist in der Lage durch die Hellsinne verstorbene Wesen und Energien aus der geistigen Welt  wahrzunehmen, Informationen zu deuten und dies dem Klienten mitzuteilen

Wie ich gerade schon erwähnt habe: ein gewisses spirituelles Potenzial  steckt in jedem Menschen und jedem Menschen ist es möglich, seine Medialität zu erlernen und  weiterzuentwickeln. Durch stetiges Praktizieren und der inneren Bereitschaft uns auf die geistige Welt einzulassen entwickeln wir unsere eigene Medialität weiter.

 Es ist ein Entwicklungsprozess! Und jeder Mensch hat in seiner Entwicklung sein eigenes Tempo. Wie ein kleines Kind, was Laufen lernt! Das eine Kind braucht anfangs längere Zeit die helfende Hand und das andere Kind fällt hin benötigt tröstende Worte und wagt den nächsten Schritt!

Sei mutig…trau dich!!!

Trau dich deine eigene Medialität zu entdecken und zu entwickeln. Trau dich auf diesem Weg zu laufen. Lass dich nicht von deinem Weg abbringen!